Tierisch tolle Ferien!

Kleine Tierfreunde haben es gut! Auf dem Pranzagerhof watschelt, trottet und trabt es, wohin man auch schaut. Urlaub auf dem Bio-Bauernhof bedeutet in jeder Hinsicht Vielfalt, und somit tummeln sich im Stall und auf den Wiesen nahezu alle Haus- und Nutztiere, die im landwirtschaftlichen Leben eine Rolle spielen: das allseits beliebte Bergpferd aus Südtirol, der Haflinger mit seinem fuchsfarbigen Fell und der typischen blonden Mähne und süße Ponys, eine Kuh mit Kälbchen, Ziegen, Schafe und Schweine, Enten und Hühner – und natürlich Hofhund Lilu und einige Katzen!

Kinder lieben Verantwortung. Das Leben der Tiere auf dem Bauernhof richtig mitzuerleben und sie in ihrem richtigen Alltag beobachten zu dürfen, macht vielen Kindern am meisten Spaß. Auf dem Pranzagerhof dürfen Kinder, im Gegensatz zu einem Streichelzoo, auch richtig mithelfen und Verantwortung für die Tiere übernehmen. Damit die Kleinen auch optimal ausgerüstet sind, stehen im Stall Gummistiefel und „Tonis“ in allen Größen bereit: Die richtige Arbeitskleidung für unsere Jungbäurinnen und –bauern! So lernen die Kinder, Respekt und Verantwortung gegenüber allen Lebewesen zu übernehmen – und was es überhaupt heißt, Haus- und Hoftiere zu besitzen. Auf freiwilliger Basis dürfen unsere kleinen Gäste auch einen oder mehrere Tage lang die komplette Verantwortung – inklusive füttern, ausmisten usw. – für ein Tier oder eine „Stallgemeinschaft“, z.B. Hühner oder Kaninchen, übernehmen. Wer seine Sache gut gemacht hat, erhält am Ende ein Stalldiplom!
Unweit vom Hof befinden sich auch einige Bienenstöcke, um die sich ein Imker aus der Nachbarschaft liebevoll kümmert. Auf Anfrage sind auch Führungen zu unseren Bienenstöcken möglich – oder alternativ ein Besuch im nahen Bienenmuseum.
Milchkanne

Infobox

Was es alles gibt!
Tiere auf dem Bio-Bauernhof:
  • Die Haflingerpferde Napoléon und Nina und die Ponys James und Rita
  • Eine Kuh mit Kälbchen
  • Ziegen
  • Ein paar Schafe aus eigener Zucht
  • Schweine
  • Hühner
  • Enten
  • Hündin Lilu
  • Die Mietzekatzen Alpha, Micki, Goldi und Annalena
  • Bienenstöcke im Wald „in sicherer Entfernung“
Mehr